Bild : Die zwote

Das Bild was ich eigentlich Sonntag aufhängen wollte ist noch nicht angebracht. Dafür kann ich aber nichts. Habe Sonntag alles ausgepackt und musste dann feststellen das das Bild nicht mit Nägeln an der Wand befestigt wird, sondern hoch kompliziert mit einer Schienenkonstruktion. Um diese an die Wand zu bringen benötigt man allerdings eine Bohrmaschine.

Und da lag mein Problem. Eine Bohrmaschine besitze ich (noch) nicht. Früher war das einfach. Ein Dorf weiter fahren, Haustür zum Haus der Erzeugerfraktion öffnen, in den Keller gehen, Werkzeug suchen und mitnehmen. Da hatte man die Quahl der Wahl. Mein Vater ist ja leidenschaftlicher Handwerker und besitzt dementsprechend eine grosse Auswahl an Werkzeugen.

Aber mal eben 90 Kilometer hin und zurück zu fahren, nur um mir die Bohrmaschine zu leihen, seh ich nicht ein.

Da ich heute die bessere Hälfte, wie schon gestern, von der Arbeit abhole werde ich dann einen kurzen Boxenstop bei Max Bahr machen um mir eine eigene Bohrmaschine zu kaufen. Der Biberbaumarkt hat sich nämlich immernoch nicht bei mir gemeldet wann ich denn nun die Auszeichnung zum Kunden des Jahres erhalte. Geb ich mein Geld eben woanders aus.

Schreibe einen Kommentar