Fotoworkshop „Wie ich Menschen fotografiere“ mit Patrick Ludolph

Heute konnte ich meinen ersten Fotoworkshop bei Patrick Ludolph aka Paddy, dem Betreiber von neunzehn72.de, besuchen. Ein Teilnehmer hatte kurzfristig abgesagt und Paddy hat per Facebook nach einem Ersatz gesucht. Also schnell die Details des Fotoworkshop angesehen und Patrick Ludolph eine E-Mail geschickt. Keine 5 Minuten später kam auch schon die Zusage.

Thema des Fotoworkshop : „Wie ich Menschen fotografiere“. Also ein sehr persönlicher Fotoworkshop in dem Patrick Ludolph einen Einblick in seine Arbeitsweise gibt.

Die Hauptpunkte des Fotoworkshop sind :

  • Technik (verwendetes Equipment)
  • Licht (natürlich und künstlich)
  • Locationsuche
  • Bildideen
  • Umgang mit den Menschen, die Patrick Ludolph fotografiert

Wie ihr seht, geht es bei diesem Fotoworkshop nicht um irgendwelche Kameraeinstellungen oder Lichtsetups, kein Model das von den Teilnehmern des Fotoworkshop der Reihe nach mit empfohlenen Kameraeinstellungen abgelichtet wird. Die Grundlagen der Fotografie sollten sitzen. Wenn es vielleicht an der ein oder anderen Stelle fehlt ist das auch kein Beinbruch. Paddy erklärt das ganze dann kurzer Hand.

Vielmehr erklärt Patrick Ludolph wie man ein Shooting vorbereitet, welches Equipment man braucht, was man bei der Wahl einer Location beachten sollte, wie man mit verschiedensten Lichtverhältnissen umgeht, wie man Posen findet und vorallem wie man mit dem Model kommuniziert.

Als Model war die wirklich bezaubernde Henrike Fehrs vor Ort. An Henrike demonstrierte Paddy die ein oder andere Situation und zeigte uns dabei sein Vorgehen.

Zudem wurde sehr ausführlich besprochen wie das ganze mit „Nicht-Modellen“ funktioniert. Paddy demonstrierte eindrucksvoll das man für gute Fotos kein professionelles Model braucht. Um zu beweisen das das ganze kein Hexenwerk ist, drückte er kurzentschlossen einer Teilnehmerin seine Kamera in die Hand und ließ sie einen anderen Teilnehmer fotografieren.

BAMM!!!

Die Bilder die dabei rauskamen waren wirklich klasse. Und alles ohne irgendwelches Zubehör.

Der Fotoworkshop hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und mir neue Wege aufgezeigt. Wer sich für das Thema „Menschenfotografie“ interessiert dem kann ich diesen Fotoworkshop wärmstens empfehlen. Paddy erläutert das ganze Thema sehr lebendig, unkompliziert, geht auf Fragen individuell ein und lockert das ganze mit der ein oder anderen Ankekdote auf.

Vielen Dank auf diesem Weg an Patrick Ludolph für den tollen Tag und das vermittelte Know How, an Anja die den ganzen Tag für unser leibliches Wohl gesorgt hat und Henrike die uns selbst in den Pausen für ein paar Aufnahmen zur Verfügung stand.

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ich finde es auch schwierig, Menschen zu fotografieren. Wenn man sie endlich am richtigen Standort hat, spielt das Licht nicht immer so mit, wie man es wünscht. Allerdings habe ich auch keine Profiausrüstung, sondern fotografiere eher als ambitionierte Hobbyfotografin.

  2. Wie wichtig ein gutes Thema bei einem Foto ist, habe ich neulich selbst erst wieder feststellen müssen. Bei einer Präsentation hatte ich mehrere Bilder hintereinander laufen – und bei denen, die ich „einfach so“ geschossen habe, war ein klarer Unterschied zu denen zu erkennen, die ich bewusst gemacht habe und wo die Bilder ein bisschen gedauert haben, weil ich die Leute erst in Position setzen musste. Aber das Resultat gab mir und in dem Fall auch euch wieder Recht.

  3. Dann war das eher ein trockener Workshop? Also trocken in dem Sinne, dass die Teilnehmer nicht aktiv fotografiert haben?

  4. Richtig. Da es der erste Workshop dieser Art war, war ein Praxisteil eigentlich nicht vorgesehen. Jetzt ist es aber dabei. Paddy scheut aber auch nicht davor zurück einem Teilnehmer seine D4 in die Hand zu drücken 😀

  5. Oh, dafür dass man dann aber gleich eine D4 in die Hand bekommt, hat es sich aber gelohnt, oder?! 😎 Sehr cool. Will ich auch…..D4 meine ich :mrgreen:

  6. Menschen fotografiere ich auch nicht gerne. Landschaftsbilder und Tiere. Die fotografiere ich wirklich gerne. Wenn ich auf das Fotografieren von Menschen umsteigen sollte, dann bräuchte ich wohl auch einen workshop.

  7. So ein Workshop suche ich auch. Hoffe finde bald einen in meiner Nähe.
    Ich habe erst angefangen zu Fotografieren, aber die Menschenfotografie sollte auch bald mal Einzug halten.

    Ich traue mich nur schwer heran, da gerade der Umgang mit der Person und Sie richtig abzulichten sicherlich nicht so leicht ist.

Schreibe einen Kommentar