Fünf gute Gründe warum du mit WordPress bloggst

Der Herr Schlumpf möchte von mir Fünf gute Gründe genannt haben, warum ich denn nun eigentlich mit WordPress blogge. Gute Frage.

1. Mir wurde nichts anderes empfohlen.

2. Über Alternativen habe ich mich eigentlich auch nicht erkundigt weil mir WordPress gleich gefiel.

3. Es ist kostenlos.

4. Es ist so leicht zu Bedienen das selbst meine bessere Hälfte und andere weibliche Wesen in meiner Blogroll damit umgehen können. (Ups kleiner Machoanfall)

5. Riesige Auswahl an Themes und mehr oder minder nützlichen Plugins.

Ich reiche dann mal weiter an Kohai, EliteChrischy und Firecrow damit er nicht immer Stöckchen mitnehmen muss.

Schreibe einen Kommentar