Kamerazubehör – Was ist sinnvoll?

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich den Entschluß gefasst, dass es Zeit dafür ist meine Panasonic DMC FZ 38 Bridgekamera gegen eine Digitale Spiegelreflexkamera auszutauschen. Gekauft habe ich mir schließlich eine Canon EOS 60D samt einiger Objektive, wie man hier nachlesen kann. Danach kommt unweigerlich die Frage was man noch an Kamerazubehör benötigt

Das ich ein neues Stativ sowie einen Stativkopf benötige, war mir auch schnell bewußt, da das vorhandene Stativ von Bilora nur bis maximal 1kg belastbar ist. Die neue Kamera wiegt aber schon „nackt“ , also ohne Objektiv und sonstiges Kamerazubehör wie zum Beispiel ein Blitz, 755g.

Hier fiel meine Wahl auf das Cullmann Magnesit 528 Stativ sowie dem Manfrotto 498RC2 Kugelkopf inklusive der 200PL SchnellwechselplatteKamerazubehör.

Was kann man also noch an Kamerazubehör gebrauchen? Da die Objektive ja auswechselbar sind wäre es vielleicht sinnvoll etwas für die Reinigung zu kaufen. Also folgte der Kauf des Hama Lenspen.

Kamerazubehör

Für den groben Staub, der eventuell in der Kamera landet, bestellte ich noch den Giottos GTAA1900 Super Rocket-Air Blower.

An meiner Bridgekamera hat mich immer genervt, dass es keinen Fernauslöser als Kamerazubehör zu kaufen gibt. Hier mußte ich immer auf den Selbstauslöser zurückgreifen. Bei der Canon EOS 60D habe ich dafür gleich zwei Möglichkeiten zur Fernauslösung. Hier habe ich mich für den Canon RC-6 Infrarot-Fernauslöser entschieden.

Für Produktfotos habe ich mir dann noch zum Spaß ein Mini-Fotostudio besorgt. Damit habe ich auch das Kamerazubehör fotografiert. Kostet nicht die Welt und nimmt zusammengepackt keinen Platz weg.


Schreibe einen Kommentar