Lieber HVV…

Ich habe ja nichts dagegen wenn ihr eure Kontrolleure während der Hauptverkehrszeiten Fahrkarten kontrollieren lasst. Aber wo sind die Kontrolleure wenn diese wirklich nervenden Musikerbanden die anderen Fahrgäste belästigen und anbetteln?

Gemäß §4, Absatz 2, Nr.13 eurer Beförderungsbedingungen ist musizieren und betteln schließlich jedem Fahrgast untersagt. Zudem wird jeder eurer Züge videoüberwacht. Ihr seht also jeden dieser nervigen „Musiker“. Wo ist also die Schwierigkeit gegen diese vorzugehen?

Daher mein Tipp: Anstatt euer Personal tagsüber in Rudeln an irgendwelchen S-und U-Bahnstationen rumstehen zu lassen einfach mal etwas gegen  die „Musiker“ unternehmen. Kann ja nicht so schwer sein.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. OH.MEIN.GOTT! Und ich dachte ich bin allein mit dieser Ansicht. Zwei Wochen lang jeden morgen zur genau der gleichen Zeit in genau der gleichen Bahn haben die die Fahrkarten kontrolliert und fast jeden Tag nervten mich nachmittags die Musikanten. Da wird man einfach nur noch wütend! Ist ja nicht so, dass die Kontrolle generell auch für die Fahrkarteninhaber nervig ist (Karte rausholen, Perso rausholen, beides vorzeigen), mir geht’s auch salopp gesagt auf die Eier, dass ich dadurch jedem dahergelaufenen Hans und Franz der sich Kontrolleur schimpft und einen auf 1-€-Jobber macht automatisch meinen Namen und Arbeitgeber kennt. -.-
    Aber es geht ja wie immer ums Geld! Hauptsache bei den Schwarzfahrern kann Mann 40€ abgreifen, die Musikanten bekommen ja nur eine Verwarnung! -.-

    Grüße

  2. Bei mir wird zum Glück nur die Fahrkarte kontrolliert. Von mir aus könnte der HVV an jeder Station Drehkreuze aufstellen.

  3. Mit den Drehkreuzen hast Du wieder Folgeprobleme wie z.B. die Automaten auf dem Bahnsteig, die ja davor gesetzt werden müssen, was wieder zu Platz- und Mietproblemen führt, usw.
    Sonst wär ich auch dafür.

  4. Das sei aber angemerkt!…

    Bei den Musikanten gibt es 2 grundverschiedene Arten:
    Die 2 genialen Engländer die nun wirklich „meines Erachtens nach“ nicht nervig sind und mir mit ihren Einlagen den Feierabend versüßen… und dann noch die 4 oder 5 Anderen, die dann auch schon mal eine aggressive Art an den Tag legen und mit ihrer Trompete und Trommel mir meinen letzten Nerv aus meinem Mikrokosmos trommeln. Aber da nicht mit zweierlei Maß gemessen werden darf, muss ein Verbot wohl generell für alle gelten…

    Und Kontrolle? Welche Kontrollen? In 4 Jahren der beinahen täglichen Nutzung vom HVV, habe ich bislang vielleicht 2 oder 3 Kontrollen erlebt.

Schreibe einen Kommentar