Samstags in der Firma

Ich sitze mal wieder meine 24 Stunden in der Firma ab. Passieren wird hier sowieso nichts.

Die letzte Woche ist eigentlich nichts wildes passiert. Dienstag bis Donnerstag durfte ich schon um 0530 Uhr in der Firma sein. Und wer früher kommt darf auch später gehen. Ich hatte also erst gegen 1800 Feierabend.

Freitag brauchte der Chef dann noch eine Vertretung für einen Kollegen der eigentlich Samstag in der Firma sein sollte. Ich hab mich dann in meiner Grossgüte freiwillig gemeldet.

Freitagabend hab ich dann die bessere Hälfte mal wieder von der Arbeit abgeholt. Ich bin also wieder mit der U-Bahn nach Hamburg reingefahren. Bei ihr angekommen wurde ich erstmal verpflegt. Hab eine halbe vegetarische Pizza bekommen die äusserst lecker schmeckte. Nachdem meine bessere Hälfte dann Feierabend gemacht hat sind wir noch kurz über den Weihnachtsmarkt an der Alster geschlendert wo wir beide noch ein Burgunderschinkenbrötchen gegessen haben.

30112007049.jpg

Auf der Rückfahrt mussten natürlich wieder 3 heranwachsende zusteigen. Einer von ihnen stach besonders heraus.

Gesprächsverlauf, Er : „Ich hab mir jetzt nen neues Baby gekauft. Ne P99. Natürlich scharf.“ Sein „Homie“ : “ Echt? Geil ! Wo hast die denn her?“ Er :“ Kann ich nicht sagen. Underground und so Digger.“

In diesem Moment hätte ich ihm gerne eine Pistole an den Kopf gehalten nur um zu sehen wie er anfängt zu heulen und die Kontrolle über seine Körperfunktion verliert. Ich weiss ich hab fiese Gedanken, aber im Gegensatz zu einem prahlendem 13-14 jährigen weiss ich was so eine Waffe bewirkt und wie man damit umgeht.

Zu Hause angekommen habe ich nurnoch meine Dörfer versorgt und bin dann ins Bett gegangen. Ich durfte ja heute morgen um 0700 Uhr wieder in der Firma sein.

Schreibe einen Kommentar