Trauringe und Demos

Heute war ich mit der besseren Hälfte dann doch mal los um Trauringe auszusuchen. Unsere Wahl fiel auf Grund von Werbung im Radio und dem grossen Angebot auf 123Gold in Hamburg. Komischerweise hatten heute noch andere Paare die Idee sich nach Eheringen umzusehen, so das wir eine knappe halbe Stunde warten mussten, da noch vier Paare vor uns dran waren.

Nach längerem Aussuchen und ein paar Sonderwünschen der besseren Hälfte (meine Wahl war schnell getroffen) wurde der Monitor, auf dem die Konfiguration der Ringe zu sehen war, zu mir gedreht und ich musste erstmal schlucken. Der Preis, der dort zu sehen war, entsprach irgendwie überhaupt nicht meinen Vorstellungen. Nach kurzem hin und her wurden ein paar Änderungen vorgenommen. Das Ganze kostet mich zwar immernoch ne Stange Geld (anders ausgedrückt : Ich könnte jemandem auch drei Monate Hartz 4 zahlen) aber das Ganze ist ja eine einmalige Angelegenheit.

Im Anschluss sind die bessere Hälfte und ich noch zu meinen Eltern gefahren, da ich ja noch meine Geburtsurkunde für meinen neuen Personalausweis brauche. Auf dem Weg dahin machten wir noch einen Boxenstop beim goldenen Schotten .

Bei meinen Eltern angekommen, wurde mir dann berichtet, dass in meinem kleinen, idylischen Heimatdorf morgen zwei Demonstrationen stattfinden. Grund dafür ist der Vorfall am Neujahrsmorgen bei dem zwei Bewohner meines Dorfes von 15 Mitbürgern ausländischer Abstammung durch das halbe Dorf geprügelt wurden (Die Bild Hamburg berichtete darüber).

Alles mit dem Aufhänger „Steigende Jugendgewalt“ was ja zur Zeit stark diskutiert wird.

Das Ganze hat jetzt zur Folge, dass morgen ein Grossaufgebot der Polizei 1. Meine Strasse in der ich früher gewohnt habe von 0900 Uhr bis 1700 Uhr sperren wird und 2. Das morgen ab 1100 Uhr einmal die NPD mit angekündigten 80 Personen eine Demonstration veranstaltet und zeitgleich die Antifa mit angekündigten 300 Personen demonstriert.

Der Gemeindebürgermeister hat dazu einen Brief verfasst (HIER ANSEHEN) und bittet alle Bürger sich von der Veranstaltung fern zuhalten, um der NPD keine Plattform zu bieten. Der DGB ruft im Gegensatz dazu auf, die NPD auszupfeifen und so ein Zeichen zu setzen.

Ich kann zwar das was am Neujahrsmorgen passierte auch nicht gutheissen, aber deswegen gleich demonstrieren? In meinen Augen alles nur eine grosse Werbeveranstaltung der NPD, da in meiner alten Heimat Wahlen anstehen.

Ich für meinen Teil kann weder mit der linken noch der rechten Meinung konform gehen und hoffe, dass das ganze morgen friedlich abläuft.

Schreibe einen Kommentar