TUDOR Heritage Chrono – TUDOR Uhren – sportliche Eleganz für designbewusste Menschen


Tudor ? Nein. Ich meine nicht die Pro7 Serie über das englische Adelsgeschlecht der Tudors.

Gemeint ist der Uhrenhersteller Montres Tudor SA. Diese Marke wurde am 6. März 1946 von Hans Wildorf ins Leben gerufen. Jetzt fragt ihr euch wer Hans Wildorf ist. Die Firma Rolex ist wohl jedem ein Begriff.

Sein Ziel war es zu damaliger Zeit eine Uhr anzubieten die ebenso zuverlässig ist wie eine Rolex aber zu einem günstigeren Preis verkauft werden kann.

Über die Jahre sprach sich diese Zuverlässigkeit rum. Dies führte dazu das die Uhren sowohl bei der US-Marine sowie bei der französischen Marine für die Taucher beider Streitkräfte eingeführt wurde.

Auch im Motorsport wird die Zuverlässigkeit der Uhren sehr geschätzt. Seit 2009 ist Tudor „Timing Partner“ für Porsche Motorsport. 2009 war das Jahr in dem Tudor die Marke mehr in Richtung Sportchronographen ausrichtete.

Den Anfang machte die Firma mit der Kollektion Grantour. Jetzt ist das neue Modell Tudor Heritage Chrono erschienen.

Die Tudor Heritage Chrono ist in mehreren Varianten erhältlich. Einmal mit einem Armband aus Stoff im „Rally-Stil“ sowie in der Version mit einem Metallarmband. Weiterhin kann man zwischen zwei verschieden farblichen Ziffernblättern wählen. Das Modell mit dem Metallarmband wirkt in meinen Augen wesentlich edler für eine Uhr in dieser Preisklasse.

Dieses Modell hat immerhin einen Preis von gut 3000€. Da ist ein Stoffarmband einfach nicht angebracht.

In meinem Fall wäre es eine Uhr für besondere Anlässe. Für 3000€ bekommt man immerhin die Qualität und Zuverlässigkeit einer Rolex. Für den ein oder anderen Rolexträger wäre es vielleicht eine Alltagsuhr.

Mir gefällt das sportlich robuste Design bei gleichzeitiger Eleganz. Preislich zwar doch recht exklusiv aber noch im Rahmen des Möglichen.