Wer braucht schon ein Makro-Objektiv ?

Ein Makro-Objektiv? Für die unwissenden:  Makro-Objektiv (Wikipedia). So ein Makro-Objektiv wird hauptsächlich für Detailaufnahmen benutzt. Ich habe leider noch kein Makro-Objektiv. Dank der 18 Megapixel meiner Canon EOS 60D kann ich mir aber damit behelfen das ich das Bild einfach per Cropping ändern kann. Bei dem was wir hier auf dem Land, mit dem Wald vor der Haustür, an Insekten und Pflanzen haben würde sich ein Makro-Objektiv eindeutig lohnen. Zumindest müsste ich dann nicht mehr 80% des Bildes entfernen um eine Detailaufnahme zu bekommen.

Hier mal eine kleine Spinne die gerade vor dem Schlafzimmerfenster hängt. Ich hoffe für sie das sie dort bleibt. Hier drinnen warten sonst zwei Katzen und eine Frau. Und die Frau zögert nicht bei dem Einsatz des Staubsaugers.

Makro-Objektiv

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Deswegen saugt die bessere Hälfte direkt nach der Spinne sofort um das Katzenklo rum. Die Spinne wird dann von Katzenstreu erschlagen. Glaubt sie zumindest 😀

  2. Ich glaube, solche Strategien muß ich mir merken. Bald wohnen wir ja auch ländlicher 😉

    Und das mit dem Makro… momentan hab ich nur eines für’s iPhone, und damit kann man schon tolle Fotos machen. Auf Dauer vielleicht gibt’s aber doch dann ein richtiges. Aber gerade gehen andere Dinge vor.

    Das Bild ist toll 😀

  3. Nachdem ich den Haushalt mit ein paar zusätzlichen Apple-Gadgets versorgt habe wurden die Anschaffungen für weiteres Kamerazubehör auch etwas nach hinten verschoben 😀

  4. „von Katzenstreu erschlagen“…

    Wenns n Staubsauger mit ordentlich Saugkraft ist (und ohne Saugkraftverlust) warum nicht…

Schreibe einen Kommentar