Yongnuo 565 EX : Mein erster Blitz

Vorstellung Yongnuo 565 EX

Letzte Woche wurde mein Yongnuo 565 EX geliefert. Die Firma Yongnuo stellt unteranderem Aufsteckblitze für Spiegelreflexkameras her. Der Firmensitz ist in China. Beim Yongnuo 565 EX handelt es sich um einen Nachbau des Canon Speedlite 580EX II. Hierbei handelt es sich um eine Neuentwicklung, basierend auf dem Yongnuo 560 EX mit den Funktionen des Yongnuo 468 EX. Wenn man beide Geräte vergleicht sieht man den Unterschied aber erst am Bedienfeld. In der Verarbeitung ist kaum ein Unterschied zu sehen.

Einzige Unterschiede : Preis und Blitzleitzahl. Während das Canon Speedlite 580EX II Blitzgerät bei Amazon für um die 400€ gehandelt wird, kostet der Yongnuo 565 EX je nach Bezugsquelle zwischen 99€ (momentanes Angebot von www.8df.de normaler Preis 110€ direkt aus China plus eventuell anfallende Einfuhrsteuer von 19%. Mit der Steuer ist es wie beim Poker spielen, mal gewinnt man mal verliert man. Das soll heißen das nicht jedes Paket durch den Zoll erfasst wird) und 189,95€ bei Amazon. Die Kollegen von Krolop&Gerst haben über die Blitzleistung vom Yongnuo 560 EX und dem Canon 580 EX II ein kostenloses E-Book verfasst. Wer sich also für den Vergleich interessiert kann ja mal dort vorbeischauen. Wer sich für die Lichtsetzung mit den verschiedenen Lichtformern interessiert dem kann ich DIESES EBOOK empfehlen.

Lieferumfang Yongnuo 565 EX

Kommen wir zurück zum Yongnuo 565 EX. Geliefert wird der Yongnuo 565 EX logischerweise im Karton.

Yongnuo 565 EX

Zu meiner Überraschung wird der Yongnuo 565 EX mit einer Tasche ausgeliefert.

Yongnuo 565 EX

In der Tasche befinden sich ein Standfuss sowie der Yongnuo 565 EX. Die Tasche ist sehr gut gepolstert und bietet dem Blitz ausreichend Schutz.

Yongnuo 565 EX

Yongnuo 565 EX

Der Aufsteckblitz hat einen Blitzfuss aus Metall und wird mit vier Standart AA- Batterien/Akkus betrieben. Eine ausklappbare Streuscheibe ist natürlich auch vorhanden.Yongnuo 565 EX

Yongnuo 565 EX

Yongnuo 565 EX

Funktionsbeschreibung Yongnuo 565 EX

Der Yongnuo 565 EX kann in mehreren Modi benutz werden. Zum ersten wäre hier der ETTL-Modus. Hier wird der Blitz quasie über den TTL-Modus (TTL=Trugh the Lens) der Kamera gesteuert. Die Kamera bestimmt also Blitzleistung sowie Stellung des Zoomreflektors. Über die Kamera kann man hier über die Blitzbelichtungskorrektur in die Blitzleistung eingreifen.

Yongnuo 565 EX

Der zweite Modus ist der Manuell-Modus. Hier stellt man Leistung sowie Zoomreflektorstellung selbst ein.

Yongnuo 565 EX

Der dritte Modus ist der Multi-Modus. Hier feuert der Yongnuo 565 EX eine Reihe von Blitzen ab. Leistung, Blitzfrequenz sowie Zoomreflektorstellung stellt man hier ebenfalls manuell ein.

Yongnuo 565 EX

Beim vierten Modus geht es um die verschiedenen Slave-Funktionen des Yongnuo 565 EX. Also um das entfesselte Blitzen. Das heißt der Blitz befindet sich nicht auf der Kamera. Modus S1 = Der Blitz löst, gesteuert durch eine Fotozelle, aus sobald er ein Blitzlicht „sieht“, Modus S2 = Der Blitz ignoriert einen ausgelösten TTL-Messblitz und löst erst beim „richtigen“ Blitz aus. Bei diesen Modi muss der Blitz vorher manuell eingestellt werden.

Der für mich interssanteste Modus ist der Wireless ETTL-Modus. Der Aufklappblitz meiner Canon EOS 60D ist in der Lage als Masterblitz zu fungieren. Die Werte, die per TTL ermittelt wurden, kann sie drahtlos an einen entsprechend ausgerüsteten Aufsteckblitz weitergeben, dieser löst dann mit den vorgegebenen Werten den Blitz aus.

Yongnuo 565 EX

 

Technische Daten Yongnuo 565 EX:

– Blitzleitzahl ca. 58 (ISO100, 105mm)
– Kippwinkel: -7 – 90°
– Drehwinkel: 0 – 270°
– Stromversorgung: 4x AA Batterien (Alkali oder Ni-MH)
– Batteriehaltezeit: 100 – 1500 Blitze (mit Alkalibatterien und je nach eingestellter Leistung)
– Wiederaufladezeit: ca. 3 Sekunden (mit Alkalibatterien, variiert je nach eingestellter Leistung)
– Farbtemperatur: 5600K
– Blitzdauer: 1/200 Sek – 1/20000 Sek
– Blitzleistungsregelung: 128 Stufen
– Gewicht: 380g

Ich kann den Yongnuo 565 EX an dieser Stelle jedem empfehlen der auf der Suche nach einem günstigen Blitz ist. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt hier wirklich. Der Blitz ist super verarbeitet und funktioniert wie er soll.

Yongnuo 565 EX

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Es muß ja nicht immer das Origibnal sein – obwohl ich da schon eher in Richtung original (Nikon tendiere) … immerhin ist es vorteilhaft, wenn man das CLS benutzen will. Sonst geht ein preiswerter Ersatz auch gut genug. Am Bild sieht man es jedenfalls nicht (denke ich).
    cu
    Holger

Schreibe einen Kommentar